Montag, 13. Februar 2017

Schreiben zu Bilderbüchern

Morgenkreis ist Bilderbuch-Zeit

Der Morgenkreis in der Klasse 3/4 am SBBZ findet täglich in der ersten Unterrichtsstunde statt und ist stark ritualisiert, um den Kindern Struktur zum Start in den Schultag zu liefern. Neben der Besprechung des Datums und des Stundenplans ist meist noch etwas Zeit für andere Dinge. So habe ich im Laufen des letzten Schuljahr damit begonnen, dienstagmorgens aus Bilderbüchern vorzulesen.
Mittlerweile hat es sich zu einem weiteren kleinen Morgenkreis-Ritual entwickelt und die Klasse 3/4 und auch ich lieben diese Bilderbuch-Zeit :-)

Mehr als nur Bilderbuch anschauen

Nach einiger Zeit erschien mir das bloße Vorlesen und Fragen zur Geschichte stellen allerdings nicht mehr ausreichend. Die Kinder waren oft nicht aufmerksam und ich wollte dem Ganzen etwas mehr Wert und Nachhaltigkeit verleihen. Daher entschloss ich mich dazu, das Vorlesen um das Schreiben zu Bilderbüchern zu erweitern. Da es in der Klasse 3/4 eine große Leistungsspanne beim Schreiben gibt, habe ich zwei verschiedene Angebote erstellt: Die Kinder, die gerade erst noch Lesen und Schreiben lernen, schreiben sowohl einzelne Wörter ab als auch lauttreue Wörter selbstständig auf. Die Wörter sind meist wichtige Figuren oder Gegenstände aus dem jeweiligen Buch. Die anderen Kinder, die schon kleine Texte verfassen können, erhalten einen passenden Schreibimpuls zum Bilderbuch.


Bisheriges Fazit

Den Kindern macht das selbstständige Schreiben sehr viel Spaß. Die "Kleinen" hören ihre Sprache immer genauer ab und nutzen die Anlauttabelle mittlerweile selbstständig bei Schwierigkeiten (Jippi! Es wird!).
Die "Großen" verfassten zu Beginn einzelne Sätze und werden nun immer sicherer, sodass kurze Texte zum Thema entstehen. Ich werde euch auf dem Laufenden halten :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare!